Caissa_1_2018 CoverDie erste Caissa-Ausgabe des Jahres 2018 spannt den Bogen vom Alten Indien bis zu Samuel Beckett. Neben dem Turnierschach im Deutschland und England des 19. Jahrhunderts widmen sich Beiträge dem Spiel als Motiv in Literatur und Theater. Daneben sind wie gewohnt Berichte über wichtige Veranstaltungen sowie Buchbesprechungen enthalten. Hier die Übersicht und zwei Leseproben:

  • Raymund Stolze: Ausstellung „75 Jahre Schachnovelle“ in Neuenhagen
  • Rainer Buland: Ludologie, Ludistik, Ludographie: eine Systematik der Spielwissenschaft
  • Peter Anderberg: Harrwitz gegen Steinitz. Duell in Wien (Leseprobe – pdf 1,83 MB)
  • Reinhard Krüger: Samuel Becketts Murphy und die schachspielenden Schimpansen
  • Robert Hübner: Der Kongress der British Chess Association London 1866
  • Maria Schetelich: Der Rösselsprung – ein bunter Hund der Kulturgeschichte
  • Herbert Bastian: Interview mit Dr. Maria Schetelich
  • Karen Aydin: Don’t leave a blot – Board and card games, violations of boundaries and unruly behaviour in Arden of Faversham (1592), A woman killed with kindness (1603) and The two angry woman of Abington (1598) – Part II
  • Schachzentrum Baden-Baden: Schachstadt Baden-Baden: Von den Anfängen bis zur Weltmeisterschaft 1934
  • Siegfried Schönle: Schach im KL Buchenwald (15.7.1937-11.4.1945) – Teil 2
  • Bernd-Peter Lange: Rezension E. Strouhal: Agon und Ares
  • Mario Ziegler: Rezension S. Bocksberger: Das Kandidatenturnier 2014
  • Herbert Bastian: Rezension W. Pähtz: Damenschach in Ostdeutschland (Leseprobe – 870 KB)

Caissa 1/2018 online bestellen im Web-Shop von Chaturanga.